Berlin (AFP) Der Bund der Steuerzahler fordert, dass die Reform des Rundfunkbeitrags möglichst schnell überprüft wird. "Die Privathaushalte dürften zwangsläufig stärker belastet werden als früher", sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel der "Welt am Sonntag". "Wenn die Öffentlich-Rechtlichen die Mehreinnahmen erst mal zur Verfügung haben, werden sie sie auch bereitwillig ausgeben", sagte Holznagel. Dagegen teilte der NDR-Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel der Zeitung mit, durch die Umstellung würden voraussichtlich "insgesamt keine Mehrerträge erzielt".