Havanna (AFP) Die kolumbianischen FARC-Rebellen haben die Regierung aufgefordert, mehrere Millionen Hektar Land für Bauern zur Verfügung zu stellen. Damit würde die Regierung ihrer Pflicht nachkommen, "ihre historische Schuld zu begleichen", hieß es in einer am Samstag verbreiteten Erklärung der FARC. Einzelne Bauern und landwirtschaftliche Zusammenschlüsse sollten neun Millionen Hektar Land zugeteilt bekommen. Weitere sieben Millionen Hektar sollten gezielt für die Nahrungsmittelproduktion verwendet werden.