Bangkok (AFP) Bei einem Autobombenanschlag sind im Süden Thailands fünf Soldaten getötet worden. Ein weiterer Soldat sowie zwei Plantagenarbeiter seien am Sonntag verletzt worden, sagte ein Polizeivertreter der Nachrichtenagentur AFP. Die Bombe sei explodiert, als die Soldaten in einem Dorf in der Provinz Yala an ihr vorbeifuhren. "Etwa zehn Aufständische hatten sich vermutlich in der Nähe versteckt und lösten die Bombe aus", sagte der Polizeivertreter.