Los Angeles (AFP) Beach Boys-Gründer Brian Wilson hält künftige Auftritte der legendären Surfer-Band für unwahrscheinlich. "Ich glaube das nicht", sagte der 70-Jährige bei der Grammy-Gala am Sonntag (Ortszeit) in Los Angeles. Vergangenes Jahr hatten die Beach Boys bei der Verleihung der renommierten US-Musikpreise zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahrzehnten gemeinsam auf der Bühne gestanden und den Gute-Laune-Song "Good Vibrations" zum Besten gegeben.