Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunkturdaten haben am deutschen Aktienmarkt am Aschermittwoch für Auftrieb gesorgt. Der deutsche Leitindex erreichte nach einem verhaltenen Start sein Tageshoch bei rund 7737 Punkten.

Bis zum Handelsschluss bröckelten die Gewinne aber ein wenig auf letztendlich plus 0,67 Prozent bei 7711,89 Punkten ab. Der MDax überwand erstmals die Marke von 13 000 Punkten und stieg um 1,71 Prozent auf 13 003,14 Punkte. Für den TecDax ging es um 1,20 Prozent auf 901,61 Punkte nach oben.

Der überraschend starke Anstieg der Industrieproduktion in der Eurozone habe die Zuversicht der Anleger gestärkt, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi vom Broker ETX Capital. Gestützt habe auch, dass die Nachfrage nach italienischen Staatsanleihen weiterhin relativ hoch gewesen sei - obwohl jüngste Umfragen zeigten, dass das Parteienbündnis des umstrittenen früheren Premierministers Silvio Berlusconi an Zustimmung gewinne. Zudem waren die Umsätze der US-Einzelhändler im Januar wie erwartet gestiegen.