Oslo (AFP) Nach Terrordrohungen, die zur nächtlichen Absperrung von zentralen Regierungsgebäuden in der norwegischen Hauptstadt Oslo führten, ist am Mittwoch ein Verdächtiger festgenommen worden. Medienberichten zufolge gehört der 27-jährige Mann der rechtsextremen Szene des Landes an. Nachdem der Neonazi Anders Breivik im Juli 2011 bei Anschlägen unter anderem im Regierungsviertel 77 Menschen getötet hatte, werden Terrordrohungen in Norwegen sehr ernst genommen.