Islamabad (AFP) Vor möglichen Friedensverhandlungen mit den Taliban fordert die pakistanische Regierung eine Waffenstillstandserklärung der radikalen Islamisten. "Zunächst sollte es einen Waffenstillstand geben. Erst danach können Friedensgespräche abgehalten werden", sagte der pakistanische Innenminister Rehman Malik am Mittwoch vor Journalisten in Islamabad. Die Waffenruhe solle einen Monat dauern. "Die Nation hat das System der Taliban abgelehnt", sagte Malik weiter.