Bergisch Gladbach (AFP) Die Rückrufe auf dem für die weltweite Autoindustrie besonders wichtigen US-Markt sind im vergangenen Jahr laut einer Studie auf Redkordniveau gelieben. Insgesamt seien 2012 in den Vereinigten Staaten rund 15,6 Millionen Autos und leichte Nutzfahrzeuge zurück in die Werkstätten beordert worden, teilte Autoexperte Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach am Freitag mit. Seit 2009 seien rund 63 Millionen Fahrzeuge wegen Sicherheitsmängeln zurückgerufen worden - dies seien 29 Prozent mehr Autos als seitdem insgesamt verkauft wurden.