Paris (AFP) Der Wahlkampf um das Rathaus von Paris gewinnt an Fahrt: Eine schillernde Persönlichkeit aus der Regierung von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, die erst 39-jährige Nathalie Kosciusko-Morizet, kündigte am Donnerstagabend ihre Kandidatur für das Bürgermeisteramt an. Sie werde bei den Vorwahlen ihrer konservativen Partei UMP antreten, sagte die frühere Umweltministerin und Wahlkampfsprecherin Sarkozys der Zeitung "Le Parisien". In der französischen Hauptstadt wird im kommenden Jahr über die Nachfolge des derzeitigen sozialistischen Bürgermeisters Bertrand Delanoë entschieden.