Jerusalem (AFP) Im Fall des in israelischer Isolationshaft gestorbenen "Gefangenen X" ist eine Anklage gegen Vollzugsbeamte wegen Verletzung der Aufsichtspflichten wahrscheinlich. Ein Vertreter des Justizministeriums in Jerusalem sagte laut Medienberichten vom Freitag gegenüber israelischen Journalisten, eine entsprechende Untersuchung sei eingeleitet worden und werde zu Anklagen wegen fahrlässigen Verhaltens führen, wenn sich herausstelle, dass der Häftling, der die israelische und die australische Staatsbürgerschaft hatte, ungenügend überwacht worden sei.