Jerusalem (AFP) Israel und die radikalislamische Hamas führen laut einem Medienbericht seit einigen Wochen indirekte Verhandlungen über eine mögliche Lockerung der israelischen Blockade des Gazastreifens. Die Gespräche, an denen auch israelische Offiziere beteiligt seien, fänden seit "mehreren Wochen" unter ägyptischer Vermittlung statt, berichtete der private TV-Sender Channel 2. Es gehe um die Öffnung des Kontrollpunkts Rafah zwischen Ägypten und dem Gazastreifen für die Lieferung von Baumaterialien aus Katar. Das Emirat will Millionensummen in Infrastrukturprojekte im Gazastreifen stecken.