Moskau (dpa) - Erst grelle Lichtblitze, dann eine massive Druckwelle. Scheiben zerbersten, Dächer werden abgedeckt, Menschen laufen panisch ins Freie. Am Ende sind etwa 1000 Russen verletzt. Der Absturz eines Meteoriten hat am Uralgebirge verheerende Schäden angerichtet.

Amateurvideo