Hamburg (dpa) - Vorläufige Entwarnung für Flugreisende: An den Flughäfen in Hamburg und Nordrhein-Westfalen wird am Wochenende nicht gestreikt. Der Ausstand der Sicherheitskräfte werde ausgesetzt, um Gespräche zu ermöglichen, teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitag mit. Das gilt für Hamburg einschließlich Montag.

Auch in NRW soll es am Samstag und Sonntag keine Streiks geben, gleich zu Wochenbeginn sind aber neue Aktionen möglich. «Es ist nicht in unserem Interesse, dass weiterhin Fluggäste durch die arbeitgeberseitige Blockadepolitik auf dem Flughafen "stranden" und damit vor eine massive Geduldsprobe gestellt werden», sagte der Hamburger Verdi-Fachbereichsleiter Peter Bremme.

Es gebe nun die Gelegenheit, zielführende Gespräche zu führen. «Wir erwarten ernst zu nehmende Angebote», sagte Bremme. Der Arbeitskampf habe in der breiten Öffentlichkeit viel bewegt.

Hotlines der Fluggesellschaften

Gestrichene Flüge der Lufthansa

Gestrichene Flüge der Air Berlin