Mobile (AFP) Erleichterung für mehr als 4000 Menschen an Bord des navigierunfähigen Kreuzfahrtschiffs "Triumph": Das Schiff erreichte in der Nacht zu Freitag (03.00 Uhr Ortszeit, 04.00 MEZ) den Hafen von Mobile im US-Bundesstaat Alabama, nachdem es tagelang im Golf von Mexiko getrieben war. Eine Flottille von Schleppern hatte die "Triumph" dorthin gebracht. Die Aktion hatte sich zuletzt verzögert, weil die Taue eines der Schlepper gerissen waren und dieser ersetzt werden musste. Bis die Passagiere das Schiff verlassen können würden, werde es vermutlich noch einige Stunden dauern, teilte die Reederei Carnival allerdings mit.