Frankfurt (AFP) Große Investoren des Autoriesen Daimler verlangen von dem Konzern den Abschied aus der Formel 1. "Formel 1 ist nicht mehr zeitgemäß, es hilft dem Image nicht", sagte Henning Gebhardt von der Fondsgesellschaft DWS der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Rennsportveranstaltung sei fragwürdig, wenn in Ländern gefahren werde, die etwa wegen Menschenrechtsverletzungen kritisiert würden. "Wie soll da die Marke strahlen?", sagte Gebhardt dem Blatt.