Bagdad (AFP) Bei einer Serie von Anschlägen mit Autobomben sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad am Sonntag mindestens 15 Menschen getötet worden. Mehr als 40 Menschen seien bei den Attentaten in schiitischen Stadtteilen zudem verletzt worden, teilten Behörden und Rettungskräfte mit. Mehrere Bomben explodierten demnach im nördlichen Viertel Sadr-City sowie den östlichen Stadtteilen Al-Amin und Al-Husseinijah.