Tavira (SID) - Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Quick Step) hat durch einen deutlichen Sieg in seiner Paradedisziplin zum zweiten Mal die Algarve-Rundfahrt der Radprofis gewonnen. Der 27-Jährige setzte sich im Zeitfahren über 34,8 km von Castrom Marim nach Tavira in 45:09 Minuten mit 67 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Michal Kwiatkowski (Polen/46:16 Minuten) durch und feierte wie bereits 2011 den Gesamt-Erfolg in Portugal.

Zweiter im Klassement wurde ebenfalls Kwiatkowski mit 58 Sekunden Rückstand, der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil) sicherte sich den dritten Platz. Andreas Klöden (RadioShack/47:13) fuhr am Sonntag als zweitbester Deutscher nur auf Rang neun und fiel damit auch in der Gesamtwertung auf den neunten Platz zurück.