Daressalam (AFP) Erneut ist im ostafrikanischen Tansania einem Albino von Bewaffneten, die offenbar Körperteile für Zauberrituale sammeln, die Hand abgehackt worden. Bei dem Opfer handelte es sich nach Behördenangaben vom Sonntag um einen sieben Jahre alten Jungen. Er habe sich tags zuvor mit mehreren Mitschülern auf dem Weg nach Hause befunden, als er angegriffen worden sei, und liege nun im Krankenhaus.