Nikosia (dpa) - Der konservative Politiker Nikos Anastasiades hat nach Prognosen klar die erste Runde der Präsidentwahl auf Zypern gewonnen. Danach bekam er zwischen 51 und 52,6 Prozent der Stimmen. Nach einer Prognose des Privatsenders Sigma lag er zwischen 49 und 52 Prozent.

Ob er tatsächlich die absolute Mehrheit verbuchen kann, war unmittelbar nach Schließung der Wahllokale am Sonntag unklar. Am frühen Abend wurden die ersten Hochrechnungen erwartet. Nach einem Bericht des staatlichen zyprischen Fernsehens (RIK) steht eine Zitterpartie bevor.

Ergebnisse Innenministerium