Brüssel (AFP) Der belgische Kindermörder Marc Dutroux wird nicht vorzeitig aus der Haft entlassen. Die Brüsseler Haftprüfungskammer wies am Montag einen entsprechenden Antrag von Dutroux zurück, der seine weitere Strafe im Hausarrest mit elektronischer Fessel verbüßen wollte. Zur Begründung verwies das Gericht unter anderem auf die Gefahr, dass Dutroux wieder rückfällig werden könnte. Der 56-Jährige war vor zwei Wochen persönlich vor Gericht erschienen, um den Antrag auf vorzeitige Entlassung zu stellen.