Frankfurt/Main (dpa) - Ohne starke Impulse hat der deutsche Aktienmarkt am Montagmorgen keine klare Richtung gezeigt. Der Dax drehte nach einem leichteren Start ins Plus und stand zuletzt bei 7598 Punkten knapp über seinem Schlusskurs von Freitag.

Der MDax zog um 0,24 Prozent auf 12 994 Punkte an und der TecDax rückte um 0,29 Prozent auf 902 Punkte vor. Nach dem G20-Treffen am Wochenende dürften die Anleger sich nun verstärkt auf die Wahlen in Italien am kommenden Wochenende konzentrieren, sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG. In den USA bleiben die Börsen an diesem Montag geschlossen, so dass auch von dieser Seite keine Kursanstöße zu erwarten sind.

Auf Unternehmensseite sorgten die erneuten Spekulationen um Übernahmepläne von Vodafone bei den Aktien von Kabel Deutschland für ein deutliches Kursplus von zweieinhalb Prozent. Der britische Mobilfunkanbieter könnte Kreisen zufolge bereits in dieser Woche mit dem Kabelnetzbetreiber über dessen Übernahme sprechen. Einen der deutlichsten Kurssprünge in der Dax-Familie verzeichneten die Aktien von Air Berlin im SDax, die nach einem Analystenkommentar in der Spitze um mehr als acht Prozent in die Höhe schnellten.