Sofia (AFP) Unter dem Eindruck heftiger Proteste gegen hohe Energiepreise und seine Regierung entlässt der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow den unbeliebten Finanzminister. Borissow werde dem Parlament die Entlassung von Simeon Dschankow vorschlagen, teilte die Pressestelle der Regierung am Montag mit. Das Finanzministerium soll künftig von Tomislaw Dontschew geführt werden, der in der Regierung bislang für die Verteilung von EU-Geldern zuständig ist.