Stuttgart (AFP) Führende Mitglieder der CDU in Baden-Württemberg haben dem ehemaligen Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) den Parteiaustritt nahe gelegt. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag, Peter Hauk, sagte am Montag, es sei "der Union nicht länger zuzumuten, dass sie mit einem ehemaligen Vorsitzenden zu tun hat, der die Partei und die Mitglieder und deren Arbeit ein Stück weit verunglimpft". Er stimmte damit mit dem CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl überein, der am Sonntag im Bezug auf Mappus dem SWR gesagt hatte, es gebe "keine Zwangsmitgliedschaft" in der CDU.