Berlin (AFP) Die SPD will auf der kommenden Bundesratssitzung mit der dortigen Oppositionsmehrheit ein Gesetzesvorhaben zum Mindestlohn durchsetzen. SPD und Grüne werden in der Länderkammer am 1. März einen Antrag auf Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns stellen, wie SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles am Montag vor Journalisten in Berlin sagte. Er solle bei 8,50 Euro liegen. Damit bekomme die CDU Gelegenheiten, ihren "warmen Worten" Taten folgen zu lassen, sagte Nahles.