Dresden (dpa) - Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat die rechtsextreme Vereinigung «Nationale Sozialisten Döbeln» verboten. Seit dem frühen Morgen laufen Durchsuchungen gegen führende Mitglieder.

Die Vereinigung richte sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung, verwende nationalsozialistische Begriffe und Symbole und zeige damit eine Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus, hieß es zur Begründung. Die Vereinigung folge dessen Traditionen, bekenne sich zur NSDAP und deren führenden Funktionären. Innenminister Ulbig sprach von «Feinden unseres Landes», die sich in die Nachfolge des nationalsozialistischen Terrorregimes stellten.