Madrid (AFP) Die spanische Regierung hat die Worte des Bedauerns des früheren Militärchefs der baskischen Untergrundorganisation ETA, Garikoitz Aspiaru Rubina alias Txeroki, als "scheinheilig" zurückgewiesen. Txeroki habe lediglich im Sinn gehabt, "sich in Szene zu setzen", erklärte der für Sicherheit zuständige Staatssekretär Francisco Martínez am Montag in Madrid. "Die einzige Erklärung, die wir von der ETA erwarten, ist die Verkündung ihrer bedingungslosen Auflösung", fuhr er fort.