Genf (AFP) Von der UNO beauftragte Experten haben eine steigende Zahl von Kriegsverbrechen im Syrien-Konflikt angeprangert. Es sei an der Zeit, dass der Internationale Strafgerichtshof Ermittlungen eröffne, sagte die ehemalige Chefanklägerin des UN-Tribunals für das ehemalige Jugoslawien, Carla del Ponte, am Montag in Genf bei der Vorstellung eines von unabhängigen Experten erstellten Berichts zur Lage in Syrien. In dem Bericht werden wachsende Gewalt und mögliche Kriegsverbrechen durch alle Konfliktparteien angeprangert. Die Experten warnen vor langfristigen Folgen für Syrien und die gesamte Region.