Kabul (AFP) Die Zahl der Anschläge auf afghanische Regierungsangestellte ist nach UN-Angaben im vergangenen Jahr um 700 Prozent im Vergleich zu 2011 gestiegen. In einem am Dienstag veröffentlichten Bericht bezeichnete es die UN-Mission in Afghanistan als "besonders Besorgnis erregend", dass die von Taliban angeführten Aufständischen es gezielt auf weibliche Behördenmitarbeiter abgesehen hätten. Dies zeige sich beispielsweise in der Tötung der Leiterin der Frauenbehörde der Provinz Laghman im vergangenen Dezember und deren stellvertretender Leiterin im Juli.