Hannover (AFP) Der SPD-Politiker Stephan Weil ist zum neuen niedersächsischen Ministerpräsidenten gewählt worden. Der 54-Jährige erhielt am Dienstag bei der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags in Hannover im ersten Wahlgang 69 von 137 möglichen Stimmen. Damit erreichte er die laut Verfassung für eine Amtsübernahme nötige absolute Parlaments-Mehrheit.