Ulm/Augsburg (AFP) Die Gewerkschaften haben am Dienstag ihre Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder ausgeweitet. In mehreren Bundesländern legten am Morgen Beschäftigte unter anderem an Universitäten, in Autobahn- und Straßenmeistereien, Gerichten und anderen Behörden der Länder die Arbeit nieder. In Baden-Württemberg waren die Universität, die Hochschule und das Studentenwerk in Ulm sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betroffen, wie ein Verdi-Sprecher sagte. Die Gewerkschaft rechnete mit mehreren hundert Teilnehmern.