Paris (AFP) Frankreich wird nach den Worten von Außenminister Laurent Fabius seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr voraussichtlich deutlich absenken. Fabius ging am Dienstag im Radiosender RTL von einem Wachstum von rund 0,2 bis 0,3 Prozent statt der bisher erwarteten 0,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) aus. Mit Blick auf die bisherige Wachstumsprognose ließ er keinen Zweifel: "Wir werden sie absenken müssen."