Jaunde (AFP) Im Norden Kameruns sind sieben französische Touristen, darunter vier Kinder, von bewaffneten Männern entführt worden. Wie es im Umfeld der französischen Botschaft in der Hauptstadt Jaunde weiter hieß, wurden die Urlauber am Dienstag offenbar bei ihrer Rückkehr vom Naturpark Waza an der Grenze zu Nigeria verschleppt. Die Franzosen seien in dem Ort Dadanga von den Entführern gefangen genommen worden, die offenbar auf Motorrädern unterwegs waren.