Barcelona (dpa) - Das erste Abtasten für die neue Formel-1-Saison zwischen Titelverteidiger Sebastian Vettel und Vizeweltmeister Fernando Alonso ist eröffnet.

Nachdem der spanische Ferrari-Pilot unmittelbar nach der Streckenfreigabe um 9.00 Uhr seine erste Runde im neuen F138 gedreht hatte, harrte Vettel noch gut 20 Minuten in der Box aus. Dann absolvierte auch der 25 Jahre alte Dreifach-Champion mit seinem neuen Red Bull RB9 die sogenannte Installationsrunde auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona.

Kaum zurück von dem 4,655 Kilometer langen Umlauf versteckten Red-Bull-Mechaniker fix den Heckflügel von Vettels neuem Wagen unter einer Abdeckung. Bei den Testfahrten bis Freitag auf der Grand-Prix-Strecke geht es für die Teams schon deutlich mehr ans Eingemachte als noch bei den Auftaktrunden zum Monatsbeginn in Jerez de la Frontera.

Alonso hatte diese im Gegensatz zu Vettel ausgelassen und sich stattdessen auf die neue Saison vorbereitet, die am 17. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne beginnt. Der 31-Jährige habe ein Training hinter sich wie beste Olympia-Teilnehmer, teilte Ferrari mit.

Circuit de Catalunya