Beirut (AFP) Durch die Explosion einer Rakete sind in der syrischen Wirtschaftsmetropole Aleppo nach neuesten Angaben von Aktivisten mindestens 23 Menschen getötet worden, darunter zehn Kinder. Unter den Todesopfern des Angriffs vom Montagabend seien auch drei Frauen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag. Die Boden-Boden-Rakete schlug demnach im Viertel Dschabal Badro der nordsyrischen Stadt ein.