Genf (AFP) Im Bürgerkriegsland Syrien benötigen nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen inzwischen mehr als vier Millionen Menschen Hilfe. Die UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos sprach am Dienstag in Genf von einer "humanitären Tragödie". Im September hatte das UN-Büro zur Koordinierung humanitärer Hilfe (OCHA) die Zahl der hilfsbedürftigen Menschen in Syrien mit 2,5 Millionen und vor einem Jahr mit einer Million angegeben.