Port Said (AFP) Die ägyptische Hafenstadt Port Said kommt nicht zur Ruhe: Am Dienstag gab es erneut gewaltsame Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizisten in der Stadt im Nordosten des Landes. Wie ein AFP-Reporter beobachtete, warfen Demonstranten Brandflaschen auf Beamte, die Tränengas einsetzten. In der Umgebung der Zentrale der Sicherheitskräfte, die am Montag in Brand gesteckt worden war, war die Lage besonders angespannt. Dort und rings um weitere öffentliche Gebäude und Firmensitze der Stadt patrouillierten Militärfahrzeuge.