München (dpa) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt will den Taxis in Deutschland mit einem neuen Chauffeurdienst Konkurrenz machen. Unter dem Namen «myDriver» startete das Unternehmen in Berlin, München, Düsseldorf und anderen Großstädten einen Fahrerdienst rund um die Uhr, wie Sixt mitteilte. In der billigsten Buchungsklasse sollen die Preise knapp unterhalb der Kosten für ein Taxi liegen. Buchbar sind aber auch luxuriöse Limousinen. Eine Fahrt von der Münchner Innenstadt bis zum Flughafen beispielsweise kostet je nach Buchungsklasse 50 bis 100 Euro.