Berlin (dpa) - Paris St. Germain und Juventus Turin haben das Viertelfinale der Champions League erreicht. St. Germain machte das Weiterkommen durch ein 1:1 gegen den FC Valencia perfekt. Das Hinspiel gegen Valencia hatten die Franzosen 2:1 gewonnen. Superstar David Beckham lief allerdings nicht für St. Germain auf. Juventus setzte sich nach dem 3:0 im Hinspiel nun 2:0 gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow durch. Gestern hatten sich bereits Borussia Dortmund und Real Madrid fürs Viertelfinale qualifiziert.