Berlin (dpa) - Nach dem Nein der CDU-Spitze zur steuerlichen Gleichstellung homosexueller Paare dringen führende Politikerinnen der Union darauf, das Ehegattensplitting zu einem Familiensplitting umzubauen. Davon sollen nach ihren Vorstellungen auch unverheiratete Eltern und homosexuelle Paare profitieren. Alle Familien mit Kindern sollten den Splittingvorteil bekommen, egal ob sie in einer Ehe, einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder mit gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen würden. Das sagte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen der «Rheinischen Post».