Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen ist für ein Familien- statt eines Ehegattensplittings. Davon sollen ihren Vorstellungen nach auch unverheiratete Eltern und homosexuelle Paare profitieren. Alle Familien mit Kindern sollten den Splittingvorteil bekommen, egal ob diese in einer Ehe, einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder mit gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen, Das sagte von der Leyen der «Rheinischen Post». Ihre Partei, die CDU, und auch die CSU sind gegen die steuerliche Gleichstellung eingetragener Partnerschaften.