Islamabad (dpa) - Nach einem zweitägigen Afghanistan-Besuch ist Verteidigungsminister Thomas de Maizière in Pakistan eingetroffen. Er landete in der Hauptstadt Islamabad. Dort will er politische Gespräche führen. De Maizière hatte zuvor die deutschen Truppen in Nordafghanistan besucht und in Kabul eine Logistikschule der afghanischen Armee besichtigt. Der CDU-Politiker traf sich auch mit seinem Amtskollegen Bismillah Khan Mohammadi.