Los Angeles (dpa) - Die Hollywoodstars Sean Penn und Oliver Stone trauern um den gestorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez. Regisseur Stone würdigte den sozialistischen Staatschef als großen Helden, berichtete das US-Blatt «Hollywood Reporter». Er habe einen Freund verloren, teilte Oscar-Preisträger Penn mit. Arme Menschen in der ganzen Welt hätten einen Verfechter verloren. Der 58-jährige Chávez war an den Folgen seines schweren Krebsleidens gestorben. Penn und Stone waren seit Jahren Sympathisanten des umstrittenen Staatschefs.