Düsseldorf (dpa) - Auf einem Hof in Nordrhein-Westfalen ist wieder mit Schimmelpilzen belastete Rohmilch entdeckt worden. Die Aflatoxin-Werte übersteigen mit knapp 100 Nanogramm je Kilo den Grenzwert fast ums Doppelte. Ursache sei auch diesmal verseuchter Futtermais aus Serbien, heißt es vom Verbraucherschutzministerium in Düsseldorf. Er wurde allerdings nicht im November über Niedersachsen, sondern im Februar über Rotterdam importiert. Möglicherweise hat der Hof im Hochsauerlandkreis Rohmilch auch an andere Betriebe geliefert.