Berlin (AFP) Auch nach Jahrzehnten auf der Bühne denkt die Rockgruppe Status Quo nicht ans Aufhören. "Irgendwas wird uns wohl eines Tages dazu zwingen aufzuhören. Der Tod zum Beispiel", sagte der 64-jährige Sänger Francis Rossi der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag. Er erinnert sich auch heute noch an die wilden Zeiten der Band: "Nach den Konzerten hatte jeder von uns eine Suite mit einem Thema: In einer gab es die Drogen, in der zweiten die Massagen - und in der dritten, wo es kaum mehr jemand hinschaffte, die Disco!"