Berlin (dpa) - Bei der Energiewende liegt einiges im argen. Neue Windparks, neue Leitungstrassen und dazu Milliardenkosten - über viele Aspekte wird gestritten. Bundeskanzlerin Angela Merkel berät deshalb heute mit Vertretern von Wirtschaft und Umweltverbänden über die schwierige Gestaltung der Energiewende in Deutschland. Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, will über den Stand beim Netzausbau informieren. Über die derzeit diskutierten Maßnahmen zur Begrenzung der Strompreise soll erst bei einem Bund-Länder-Treffen am 21. März entschieden werden.