Paris (AFP) Französische Streitkräfte haben nach Angaben der Armee seit Mitte Februar mehr als 150 islamistische Aufständische im Norden von Mali getötet. Die Zahl beziehe sich auf Einsätze im Tal von Ametettai im Ifoghas-Gebirge sowie rund um die Stadt Gao, erklärte die französische Armee am Donnerstag. Die französischen Streitkräfte unternahmen am Donnerstag demnach erneut Einsätze in der Gegend, wo sich islamistische Kämpfer verschanzt haben sollen. Es sei "wahrscheinlich", dass einigen "Terroristen" dabei die Flucht gelungen sei, sagte ein Militärsprecher.