Düsseldorf (SID) - Manager Wolf Werner vom Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf hat Torhüter Thorsten Kirschbaum Wortbruch vorgeworfen. Der bisherige Schlussmann des Zweitligisten Energie Cottbus wechselt nach Informationen des kicker zum VfB Stuttgart, obwohl er in Düsseldorf im Wort gestanden und bereits den Medizincheck absolviert haben soll. "Thorsten muss darüber nachdenken, was ein Ehrenwort ist", sagte Werner.

Düsseldorfs bisheriger Stammtorhüter Fabian Giefer soll wohl nicht zuletzt deshalb nun keine Freigabe für den offenbar angestrebten Wechsel zu Schalke 04 erhalten. "Im Vorstand gibt es einen Beschluss, dass Fabian Giefer bei Fortuna bleibt", sagte Werner.

Der Berater des Torhüters, Tobias Sander, ließ aber durchblicken, dass eine Verlängerung des bis 2014 laufenden Vertrages nicht infrage kommt. "Es gibt die Möglichkeit, dass Fabian im Sommer wechselt oder 2014", sagte er.

Der frühere U21-Nationaltorhüter Kirschbaum soll in Stuttgart die Nummer zwei hinter Sven Ulreich werden. Der Vertrag des 36 Jahre alten Marc Ziegler wird nicht verlängert.