Leverkusen (SID) - Nationalspieler André Schürrle von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen freut sich auf das Bundesligaduell am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) bei seinem Ex-Klub FSV Mainz 05. "Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass das kein besonderes Spiel für mich ist", sagte Schürrle, "ich hatte eine tolle Zeit in Mainz und habe noch viele Freunde und Bekannte dort." Der Offensivspieler spielte vor seinem Wechsel nach Leverkusen fünf Jahre bei den Rheinhessen und holte unter FSV-Chefcoach Thomas Tuchel 2009 die deutsche A-Junioren-Meisterschaft mit dem FSV.

Bayer muss in Mainz die Innenverteidiger Philipp Wollscheid (Gelbsperre) und Ömer Toprak (Kapselverletzung) ersetzen. Für sie spielen der Ex-Mainzer Manuel Friedrich und Daniel Schwaab. "In Mainz ist es für jeden Gegner schwer, weil die Mannschaft mit viel Tempo und hoher Intensität spielt", äußerte Bayer-Teamchef Sami Hyypiä auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Sehr zufrieden ist der Finne, dass Kapitän Simon Rolfes seinen Vertrag bei Bayer um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015 verlängert hat: "Ich bin froh darüber. Er ist unser Kapitän und ein sehr guter und wichtiger Spieler, auch in der Kabine. Simon nimmt immer positiven Einfluss."