Shanghai (SID) - Der sechsmalige Olympiasieger Usain Bolt aus Jamaika prüft seine Form in der WM-Saison in Nähe der Heimat, dagegen verschlägt es seinen Landsmann, 100-m-Weltmeister Yohan Blake, nach China. Bolt tritt am 8. Mai beim Einladungsmeeting auf den Kaimaninseln an und geht erstmals nach sechs Jahren wieder außerhalb Jamaikas in der Karibik an den Start.

"Ich bin zwar noch nicht dort angetreten, aber mein Trainer war letztes Jahr dort und hat nur positiv von diesem Event berichtet", sagte der 26-Jährige. Noch ist allerdings unklar, welche Distanz der Weltrekordler über 100 (9,58) und 200 m (19,19) in George Town in Angriff nimmt.

Sicher ist dagegen der Start von Blake beim zweiten Diamond-League-Meeting 2013 in Shanghai am 18. Mai über 200 m. Bereits am 10. Mai startet er in Doha über die halbe Distanz. "Die Rückkehr nach China ruft bei mir schöne Erinnerungen wach", sagte Blake. Mit Bronze über 100 m und Gold in der 4x100-m-Staffel hatte der 23-Jährige bei der Junioren-WM 2006 in Peking seine ersten Medaillen auf internationalem Parkett gewonnen.

Hinter Bolt hält Staffel-Olympiasieger Blake mit einer persönlichen Bestmarke von 19,26 Sekunden die zweitbeste Zeit über 200 m. Bei den Sommerspielen in London hatte Blake über 200 und 100 m jeweils hinter Bolt Silber geholt.