Berlin (dpa) - Bei den Piraten zieht sich der umstrittene politische Geschäftsführer Johannes Ponader aus dem Amt zurück. Das steht nach einer Bundesvorstandssitzung am Abend fest. Ponader habe erklärt, dass er den Posten auf dem Parteitag im Mai zur Verfügung stellen werde, sagte eine Parteisprecherin. Ponader stand in den letzten Monaten im Zentrum quälender Personaldebatten und war wiederholt zum Rücktritt aufgefordert worden. Der 36-Jährige wird für die gesunkenen Umfragewerte mitverantwortlich gemacht.